Gesunde Ernährung

Die Versorgung der Patienten und der Angestellten des Krankenhauses mit Mahlzeiten stehen im Vordergrund, die wiederum nach den gesundheitlichen Leitlinien der DGE zusammengestellt wurden.

Diese ernährungsphysiologisch ausgewogene Kost soll den Gesundungsprozess des Patienten fördern und/oder zur Reduzierung oder gar Einstellung von Medikamentengaben beitragen, aber auch Erkrankungen präventiv entgegenwirken. Gewährleistet wird dies zu festgesetzten Zeiten, in gleichbleibend hoher Qualität, unter Beachtung geltender Hygienevorschriften, in der entsprechenden individuellen, bedürfnisbezogenen Menge und unter Beachtung eines ständig wechselnden Speiseplanes.

Individuelle Ernährung

Eine Versorgung der Patienten und der Angestellten des Krankenhauses unterliegt den Hygiene- und Umweltbestimmungen. Der behandelnde Arzt ist verantwortlich für die Verordnung einer dem Krankheitsbild angemessenen Ernährung. Die Diätassistenten unterstützen ihn bei der Aufklärung der Patienten und Mitarbeiter.

Das Pflegepersonal berücksichtigt die Anordnungen des Arztes bei der korrekten Ermittlung und Übermittlung der Patientenwünsche an die Küche. Sowohl die Produktion von als auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln steht unter der ständigen Kontrolle der Küchenmeister bzw. seiner Stellvertreter.