Willkommen in der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

das Elisabeth Krankenhaus steht seit 1897 im Dienste der erkrankten Patienten in Recklinghausen und Umgebung. Traditionell ist von Anfang an die Allgemeinchirurgie fester Bestandteil der Klinik.

Das gesamte Spektrum der konventionellen und minimal-invasiven Chirurgie wird auf höchstem Niveau in einem 2003 nach international modernsten Richtlinien fertiggestellten OP-Trakt angeboten. Gemeinsam mit den Gastroenterologen betreiben wir eine viszeralmedizinische Station (Bauchstation).

Tägliche radiologische Konferenzen, wöchentliche gastroenterologisch und onkologisch zertifizierte Kolloquien ermöglichen einen immer aktuellen Wissenstand der Mitarbeiter. Der Patient wird nicht einer Klinik zugeordnet, er ist Mittelpunkt einer interdisziplinären Diagnostik und Therapie in unserem Krankenhaus.

Eine erstklassige medizinische Behandlungsqualität, regelmäßige Vorträge und Informationen für Patienten und Ärzte in unserem Mediencenter, kulturelle Unterhaltung und wissenschaftlicher Austausch prägen die Klinik.

Um einen reibungslosen Ablauf von der Aufnahme bis zur Entlassung zu ermöglichen, haben wir in unserer Ambulanz ein zentrales Patientenmanagement eingerichtet, in dem den Patienten ein Oberarzt und eine Sekretärin als feste Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

In der Allgemeinchirurgischen Abteilung werden Erkrankungen der inneren Organe, wie Magen, Galle, Leber, Milz, Dünn- und Dickdarm, Mastdarm und Erkrankungen des Enddarms (Hämorrhoiden, Fisteln, Fissuren, Geschwülste) operiert. Besondere Erfahrung besteht auf dem Gebiet der Schilddrüsenchirurgie mit Einsatz des Neuromonitorings zur Überwachung der Stimmbandnerven während des Eingriffs.

Einen weiteren Schwerpunkt dieser Abteilung bildet die minimal invasive Chirurgie (MIC): Eingriffe im Bauchraum werden durch kleinste Schnitte, unter Einsatz videoendoskopischer Technik, durchgeführt. Dabei reicht das Spektrum von der Gallenblase, über den Leistenbruch, bei Narbenbrüchen, der Blinddarmerkrankung, der Behandlung von Verwachsungen, der operativen Behandlung der Refluxkrankheit der Speiseröhre (Sodbrennen) bis zu gutartigen (Divertikelerkrankung) und bösartigen (Dickdarmkrebs) Erkrankungen des Dickdarmes.

Leider nehmen die Tumorerkrankungen in der Todesursachenstatistik hinter den Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweite Stelle ein, und ihre Häufigkeit wird aufgrund der demographischen Entwicklung in den nächsten Jahrzenten weiter zunehmen.

Dr. Helfried Waleczek, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Priv.-Dozent Dr. med. Helfried Waleczek

Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie

Telefon: 02361 601-252
Telefax: 02361 601-253

E-Mail: helfried.waleczek(at)ekonline.de

 

 

  

Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Qualitätsmanagement

Sekretariat

Silvia Jordan

Telefon: 02361 601-252
Telefax: 02361 601-253

E-Mail: silvia.jordan(at)ekonline.de

 

Kontakt

Täglich für Notfälle
rund um die Uhr

Indikations- und Privatpatienten

Besprechungstermine täglich nach Rücksprache
Dienstag 12:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 12:00 - 14:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung