Neuigkeiten aus dem Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen

Montag, 29.06.2020

Dr. Günnewig gehört zu den 8 besten Altersmedizinern in Deutschland

Dr. Thomas Günnewig Günnewig, Chefarzt der Geriatrie/Neurologie am Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen, ist auch 2020 erneut unter den besten Ärzten Deutschlands. Das unabhängige Verbrauchermagazin „Guter Rat“ kürt ihn zum fünften Mal in Folge zu einem von acht Top-Ärzten in der Altersmedizin.

mehr infos

Mittwoch, 03.06.2020
Dr. med. Michael Illny Videosprechstunde Gefäßchirurgie

Videosprechstunde mit Chefarzt Dr. med. Michael Pillny

Per digitalem Draht kommen die Patienten von zu Hause direkt zum Chefarzt ins Büro: Dr. med. Michael Pillny, Chefarzt der Gefäßchirurgie am Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen, bietet ab dem 8. Juni 2020 eine Videosprechstunde an. Patienten können sich kontaktlos per Video digital zu Dr. Pillny schalten - wenn medizinisch die persönliche Vorstellung nicht zwingend notwendig ist. Ob Nachbesprechung, Fragen oder Probleme: Dr. Pillny hat ein offenes Ohr.

mehr infos

Montag, 25.05.2020

Neue Besucherregelung ab dem 25. Mai 2020

Das Elisabeth Krankenhaus hebt ab dem 25. Mai die Besuchssperre auf. Dennoch sind Besuche nur mit deutlichen Einschränkungen und unter Auflagen möglich.

mehr infos

Mittwoch, 13.05.2020

Wir sind auch wieder für geplante Eingriffe für Sie da!

Das Elisabeth Krankenhaus nimmt den Regelbetrieb wieder auf, kehrt allmählich zu mehr Normalität zurück. Die letzten Wochen waren für alle Patienten, Mitarbeiter und Angehörige eine Ausnahmesituation auf vielen Ebenen. Das wird in einigen Bereichen auch immer noch so bleiben. Wenn ein Eingriff bei Ihnen notwendig ist, weil Ihre Schmerzen groß und Sie in Ihrer Lebensqualität eingeschränkt sind – dann zögern Sie nicht.

mehr infos

Mittwoch, 08.04.2020

Mitarbeiter bauen Visiere selbst

Eine schwierige Situation clever genutzt: In Form schneiden, zurechtlegen, zwei Mal tackern und schon ist das Visier fertig. Bereits 50 Exemplare der durchsichtigen Gesichtsmasken hat Norbert Heibel am Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen zusammengebaut, damit sich seine Kollegen auf der Intensivstation, im OP und in der Zentralen Notaufnahme zusätzlich zum Mundschutz vor einer Infizierung schützen können. „Arbeitsschutzbekleidung ist im Moment aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus nur schwer zu bekommen, Visiere gibt es im Moment gar nicht, also mussten wie selbst handeln“, erklärt Dr. Oliver Müller-Klönne, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin.

mehr infos

Montag, 06.04.2020

„Flinke Nadeln“ nähen Mund- und Nasenmasken fürs Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen

Die ersten 100 liebevoll selbstgenähten Mund- und Nasenmasken sind da: Die „Flinken Nadeln“ und weitere Ehrenamtliche der Caritas lassen derzeit ihre Nähmaschinen glühen und fertigen für die Mitarbeiter des Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen Mundbedeckungen in verschiedenen Farben und Formen.

mehr infos

Donnerstag, 26.03.2020

Krankenhäuser im Münsterland weiterhin in Sorge, ob der „Schutzschirm“ aus Berlin aufgeht

Die katholischen Krankenhäuser im Münsterland haben mit scharfer Kritik auf den Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn reagiert. Jetzt hat Spahn nachgebessert, doch die bürokratischen Hürden und die Unsicherheit bleiben.

mehr infos

Montag, 23.03.2020

Corona: Krankenhäuser im Münsterland sind vorbereitet – und entsetzt über den mangelhaften „Schutzschirm“ aus Berlin

Die Krankenhäuser im gesamten Münsterland bereiten sich seit geraumer Zeit auf die erwartete große Zahl von Corona-Patienten vor: durch Umstrukturierungen von Stationen, Absagen von planbaren Operationen, Neuaufstellungen von Teams sowie die Beschaffung von Atemmasken, Spezial-Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln. Alles, um die Bevölkerung zu schützen, und im Vertrauen auf die Zusage von Bundesgesundheitsminister Spahn, einen „Schutzschirm“ zur Deckung von Einnahmeausfällen und zusätzlichen Kosten aufzuspannen. Die konkrete Ausgestaltung des Schirms wurde am Wochenende bekannt – und hat bei allen katholischen Krankenhäusern des Münsterlandes zu Entsetzen und Fassungslosigkeit geführt. Aus dem „Schutzschirm“ ist ein bürokratischer „Knirps“ geworden.

mehr infos

Dienstag, 17.03.2020

Besuchssperre!

Zum Schutz von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern vor dem Coronavirus gilt ab Dienstag, 17. März 2020, eine Besuchssperre im Elisabeth Krankenhaus Recklinghausen.

mehr infos

Mittwoch, 26.02.2020

Gelungener Auftakt zur "youngcaritas"-Smartphone-Sprechstunde im Elisabeth Krankenhaus

Wie kann ich bei Whatsapp die Schriftgröße ändern? „Die ist viel zu groß“, meint Renate Sprißler und tippt sich durch die Einstellungen ihres Smartphones. Nils Tresbe weiß sofort zu helfen: „Direkt bei Whatsapp. Man muss nur wissen, wo.“ Zwei Klicks und schon ist es erledigt. Und für viele weitere Herausforderungen hatten die jungen Ehrenamtler in der Smartphone-Sprechstunde der „youngcaritas“ im Elisabeth Krankenhaus eine Lösung parat.

mehr infos